Häufig gestellte Fragen

Haben Sie eine Frage? Wählen Sie eine Kategorie und finden Sie Ihre Antwort!

Allgemeines

  1. Was befindet sich im Inneren einer Batterie?
    Batterien sind komplexe Produkte. Sie wandeln chemische Energie in elektrische Energie um. Dieser Prozess findet zwischen drei wichtigen Bestandteilen statt: der Anode, der Kathode und dem Elektrolyten. Jeder Batterietyp verwendet für diese Komponenten unterschiedliche Materialien. Die Materialien für diese Bestandteile werden danach ausgewählt, wie gut sie Elektronen freisetzen bzw. anziehen. Letzteres ist erforderlich, um elektrischen Strom zu erzeugen. Die Anode ist häufig ein Metall, die Kathode ein Metalloxid und als Elektrolyt wird eine Kochsalzlösung verwendet, die den Ionenfluss erleichtert.
  2. Was sind Anode, Kathode und Elektrolyt?
    Dies sind die Grundkomponenten einer Batterie. - Die Anode, die negative Elektrode, wird aus Zink hergestellt. - Die Kathode, die positive Elektrode, wird aus Mangandioxid hergestellt. - Der Elektrolyt besteht aus Kaliumhydroxid, einer wässrigen Flüssigkeit, die für den Ionentransport zwischen den Elektroden sorgt.

Batterien und Batterieladegeräte

  1. Können Ladegeräte wirklich immer in der Steckdose bleiben?
    Die GP-Batterieladegeräte sind so konzipiert, dass sie langfristig in der Steckdose eingesteckt bleiben können. Für die Umwelt ist es jedoch besser, das Ladegerät nach dem Aufladen aus der Steckdose zu ziehen.
  2. Wenn ich Batterien auflade, werden die Batterien und das Ladegerät warm. Ist das schlimm?
    Nein, es ist vollkommen normal, dass Akkus und Ladegeräte während des Ladevorgangs warm werden. Beim GP-Schnelllader entwickelt sich noch etwas mehr Wärme. Sobald die Batterien voll sind, sinkt die Temperatur wieder. Andere Ladegeräte erzeugen nicht so viel Wärme, weil die Batterien bei diesen langsamer aufgeladen werden.
  3. Ist es möglich, in den GP-Ladegeräten auch andere aufladbare Batterien aufzuladen?
    Das ist möglich. Bitte beachten Sie, dass unsere Ladegeräte komplett auf GP-Batterien abgestimmt und für diese getestet sind. Jeder Batteriehersteller hat sein eigenes „Rezept“ für die Herstellung von Batterien. Aufgrund der unterschiedlichen Spezifikationen kann es vorkommen, dass das Ladegerät beim Aufladen von Batterien anderer Marken nicht das optimale Ergebnis erzielt.
  4. Das GP-Ladegerät lädt 1,2V-Batterien auf. Eignen sich diese für meine Geräte, die normalerweise mit 1,5V-Batterien betrieben werden?
    Ja, die 1,2V-Nennspannung einer wiederaufladbaren Batterie bezeichnet die durchschnittliche Spannung während der Entladung. Obwohl eine Alkaline-Batterie zunächst eine etwas höhere Spannung hat, fällt diese nach kurzer Zeit auf das Niveau einer wiederaufladbaren Batterie ab. Nur in Ausnahmefällen, in denen die Unterbrechungsspannung des Gerätes bereits bei 1,2V pro Batterie liegt, funktioniert eine wiederaufladbare Batterie weniger gut oder überhaupt nicht.
  5. Welche Sicherheitsmaßnahmen haben Sie für Knopfzellen getroffen?
    Wir nehmen die Sicherheit der Verbraucher sehr ernst. Deshalb gelten Richtlinien für Eltern und medizinische Fachkräfte. Eltern verfügen also über die richtigen Informationen für eine sichere Handhabung von Knopfzellen und medizinische Fachkräfte wissen Bescheid, was bei Vorfällen zu unternehmen ist. Weitere Informationen finden Sie hier. http://buttonbatterysafety.com/nl/
  6. Warum entladen sich meine NiMH-Akkus schneller als erwartet?
    Jedem Akku liegt eine Gebrauchsanweisung bei. In dieser wird die Zeit angegeben, die zum Aufladen des Akkus benötigt wird. Es ist wichtig, nach jeder Entladung die Mindestzeit für das Aufladen einzuhalten. Hinzu kommt, dass Akkus erst nach 2- bis 3-maligem Aufladen und Entladen maximale Leistung bringen. Das Gleiche gilt für Akkus, die seit einigen Monaten nicht mehr im GP-Ladegerät aufgeladen wurden.
  7. Haben GP NiMH-Akkus einen Memory-Effekt?

    Nein, der sogenannte „Memory-Effekt“ entsteht durch eine chemische Reaktion des Cadmiums in Nickel-Cadmium-Batterien. GP NiMH-Akkus enthalten kein Cadmium und können daher keinen „Memory-Effekt“ aufweisen.

  8. Gibt es hinsichtlich der Verwendung von wiederaufladbaren Batterien in Spielzeug Sicherheitsbedenken?
    Wiederaufladbare Batterien eignen sich besonders gut für den Einsatz in Spielzeug und es gibt hierbei keinen Anlass zur Besorgnis.
  9. Leeren sich die Akkus von selbst, wenn ich sie längere Zeit in einem Gerät lasse, das ich nicht benutze?

    Ja, Standard-Akkus entladen sich mit der Zeit und sind daher keine Ideallösung für Geräte, die längere Zeit unbenutzt bleiben oder wenig Energie verbrauchen.

  10. Kann ich in jedem Gerät wiederaufladbare Batterien verwenden?
    Bei jedem Gerät, in dem normalerweise eine Alkaline-Batterie verwendet wird, können Sie auch eine wiederaufladbare Batterie verwenden. Dies gilt, sofern vom Hersteller des Gerätes nicht anders angegeben wurde. Die Verwendung wiederaufladbaren Batterien anderer Marken verursacht keine Störungen. Bitte beachten Sie, dass dies für zylinderförmige (runde) aufladbare Batterien gilt. Lithiumbatterien in anderen Formen werden gewöhnlich vom Hersteller für Batteriefächer mit spezifischen Abmessungen entwickelt. In diesem Fall ist es nicht möglich, Batterien einer anderen Marke zu verwenden.
  11. Ist es eigentlich ungefährlich, wenn ich die Batterien nachts im Ladegerät lasse?
    Ja, alle GP-Ladegeräte sind mit einer integrierten Schutzfunktion ausgestattet. So können Sie Ihre Batterien daher unbesorgt über Nacht aufladen. Wir empfehlen Ihnen allerdings, den Netzstecker des Ladegeräts nach Gebrauch aus der Steckdose zu ziehen.
  12. Was soll ich tun, wenn mein Ladegerät nicht mehr funktioniert?
    Folgen Sie diesen vier Schritten: 1. Netzstecker aus der Steckdose ziehen. 2. Überprüfen, ob die Batterien in den Ladefächern richtig eingelegt sind. 3. Sicherstellen, dass auch wirklich wiederaufladbare Batterien ins Ladegerät eingelegt wurden. 4. Netzstecker wieder in die Steckdose stecken und prüfen, ob die Batterien jetzt aufgeladen werden. Funktioniert das Laden immer noch nicht? Nehmen Sie in diesem Fall Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter.
  13. Ist es möglich, im GP-Ladegerät Alkaline-Batterien aufzuladen?
    Nein, im Ladegerät können nur NiMH-Akkus (wiederaufladbare Batterien) aufgeladen werden.

Bestellungen

  1. Muss ich immer Versandkosten bezahlen?

    Nein, Bestellungen über 30 Euro sind kostenlos.

  2. Wann kommt meine Bestellung an?

    Ihr Paket wird von Hermes geliefert. Im Durchschnitt dauert es zwei bis drei Arbeitstage.

Sicherheit

  1. Ist es riskant, wenn mein Kind mit Batterien spielt?
    Ja, Batterien sind nur für die Stromversorgung von Geräten gedacht. Batterien sind weit verbreitet, aber ihre mitnehmbare Energie kommt durch starke chemische Reaktionen zustande. Batterien dürfen daher niemals als Spielzeug behandelt, zerlegt oder für missbräuchliche Zwecke verwendet werden. Die Chemikalien in den meisten Batterien haben bei Hautkontakt keine schädliche Wirkung. Sollten die Chemikalien jedoch mit den Augen in Kontakt kommen oder verschluckt werden, ist sofort ein Arzt aufzusuchen.
  2. Eine Batterie ist nass geworden und hat eine weiße, pulverförmige Schicht angesetzt. Was ist zu tun?
    Wenn eine Batterie nass oder mit einer weißen, pulverförmigen Schicht bedeckt ist, dürfen Sie sie nicht länger berühren, als unbedingt erforderlich ist, um sie zu entfernen und ordnungsgemäß zu entsorgen. Stecken Sie die Batterie in einen Plastikbeutel und bringen Sie diesen zu einer Rücknahmestelle. Hiermit in Kontakt gekommene Haut und Kleidung sollten so schnell wie möglich mit Wasser und Seife gereinigt werden. Ist Kontakt mit den Augen aufgetreten? Spülen Sie die Augen 15 Minuten lang mit fließendem Wasser aus und ziehen Sie einen Arzt zurate.
  3. Ist es riskant, eine Batterie auseinanderzunehmen?
    Ja, zerlegen Sie Batterien auf gar keinen Fall! Beim Öffnen einer Batterie werden Komponenten freigelegt, die Verletzungen, Brände oder Schäden verursachen können.
  4. Enthalten GP-Batterien Quecksilber?
    Nein, alle unsere Batterien sind quecksilberfrei. Alkaline-Batterien von GP enthalten Metalle wie Zink, Stahl und Mangan. Sie stellen daher bei sachgemäßer Verwendung und Entsorgung keine Gefahr für Gesundheit und Umwelt dar.
  5. Sollte ich das Batteriefach meines Geräts reinigen?
    Das ist empfehlenswert. Für eine optimale Leistung ist es wichtig, die Kontaktflächen der Batterien und das Batteriefach beim Batteriewechsel zu reinigen. Verwenden Sie hierzu ein sauberes Tuch oder einen Radiergummi.

Lagerung und Entsorgung

  1. Wie kann ich meine alten Batterien recyceln?
    Packen Sie sie zu je 10 Stück in einen Beutel und geben Sie sie an einer Rücknahmestelle ab. Jedes Geschäft, das Batterien oder Artikel mit eingebauten Batterien verkauft, hat auch eine Rücknahmestelle. Die Sammlung von Batterien wird durch Stibat (https://www.legebatterijen.nl) organisiert und gefördert. In Geschäften, Supermärkten und Grundschulen in den ganzen Niederlanden befinden sich Sammelbehälter und -tonnen. Insgesamt kommen die Niederlande auf über 24.000 Rücknahmestellen, Es gibt also mindestens eine Rücknahmestelle pro 2000 Einwohnern. Die nächste steht bestimmt in der Nachbarschaft.
  2. Warum ist es wichtig, dass Batterien recycelt werden?
    Erstens gehören Batterien zu den „chemischen Kleinabfällen“. Sie enthalten umweltschädliche Stoffe. Z. B. Mangan und Blei. Werden Batterien in der Natur weggeworfen, landen auch ihre Schadstoffe dort. Zweitens lassen sich die Rohstoffe aus einer Batterie prima recyceln. Eine leere Batterie kann sogar zur Herstellung eines Käsehobels verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie unter Stibat.nl. https://www.legebatterijen.nl/actueel/blog/waarom-horen-lege-batterijen-niet-in-de-prullenbak/
  3. Wie kann ich das Batteriefach meines Geräts am besten reinigen?
    Für maximale Leistung ist es wichtig, die Kontaktflächen der Batterien und das Batteriefach von Zeit zu Zeit zu reinigen. Wischen Sie dazu das Fach mit einem sauberen Tuch aus oder reiben Sie es mit einem Radiergummi ab.
  4. Werden Batterien durch die Temperatur beeinflusst?
    Extreme Kälte oder Hitze beeinträchtigt die Leistung der Batterie. Am besten lagert man Batterien daher bei Raumtemperatur in einem trockenen Umfeld. Darüber hinaus sollten Geräte, die Batterien enthalten, nie an sehr heißen Orten aufbewahrt werden. Es ist allerdings nicht erforderlich, Batterien zu kühlen.
  5. Muss ich Batterien aus meinem Gerät entfernen, wenn ich es für eine Weile nicht benutze?
    Ja, wenn Sie ein Gerät einige Monate lang nicht benutzen, ist es ratsam, die Batterien herauszunehmen.
  6. Die Batterie in meiner Tasche wird warm, ist das normal?
    Nein, Batterien sollten sich nicht erwärmen, wenn sie nicht benutzt werden. Nehmen Sie keine losen Batterien in Ihrer Hosen- oder Handtasche mit. Ein Kontakt mit metallischen Gegenständen kann einen Kurzschluss, das Auslaufen oder das Kaputtgehen der Batterie verursachen. Darüber hinaus kann dies sogar zu Verletzungen führen.